5 Dinge, die man über vietnamesische Garküche bzw. Straßenküche wissen muss

Auf einer Vietnam Reise gehört eines immer dazu: köstliches Essen. Vietnam ist bekannt für seine Delikatessen, es gibt eine Vielfalt an Gerichten, die es mittlerweile auf der ganzen Welt gibt. Doch könnte man die besten Gerichte nur in Vietnam finden. Davon gehört vietnamesische Garküche, die typisch für Esskultur Vietnam ist. Hier sind 5 Dinge, die man über vietnamesische Garküche bzw. Straßenküche wissen muss.

  1. Garküche in Vietnam ist sehr vielfältig

Historisch ist die vietnamesische Garküche bedingt stark von der chinesischen Küche beeinflusst und weist im Süden Vietnams auch Einflüsse der Thai, der Khmer sowie der Indischen Küche auf. Außerdem hat der Buddhismus zu einer ausführlichen Vielfalt vegetarischer Gerichte beigetragen. Vor allem ist eine große Anzahl der Zutaten für Vietnams Straßenküche charakteristisch.

Wier zum Beispiel wenn man Frühlingsrollen machen möchten, muss man unbedingt über 10 Zutaten und Gewüze vorbereiten. Davon sind Schweinefleisch, Glasnudeln, Garnelen, Eier, Fischsauce, Pfeffer, Koriandergrün, Frühlingszwiebeln, Pilze, Öl, usw.

Darüber hinaus hat jede Region ihre eigenen Gerichte und Rezepte. Daher wundert man sich darüber, dass vietnamesische Gerichte im Nord- und Südvietnam ziemlich anders sind.

vietnamesische-Garkueche-Asiatica-Travel

  1. Die Gerichten haben eine Vielzahl der Gewürze

Gewürze werden sehr vielseitig verwendet, jedoch weniger scharf als in der angrenzenden thailändischen oder indischen Küche. Es dominieren eher subtile Kombinationen von Gewürzen vieler Kulturkreise, darunter auch Gewürz-Zimt und Anis in Verbindung mit den zahlreichen Fleischsorten. Auch mit Garküche mischen sie verschiedene unterschiedliche Gewürze, die zusammen einen einzigartigen Geschmack bilden.

Gewürze wie Zimt, Koriander und Anis, die in Europa vor allem für Süßprodukte Verwendung finden, werden in Vietnam vornehmlich deftigen Fleischspeisen zugegeben und kommen bei Süßwaren kaum vor.

  1. Viele traditionellen Gerichten stammen aus der vietnamesischen Garküche

Wegen geschichtlicher und geographischer Gründe stammen viele traditionelle vietnamesische Gerichte aus der Straßenküche. Die bekanntesten vietnamesische Gerichte in vietnam wie Pho, Banh My – vietnamesische Brot, vietnamesischer Eintopf, usw. sind Streetfood. Man kann einfach diese Gerichte auf der Straße bei einem  kleinen Restaurant finden. Tatsächlich gibt es nur ein paar einfache Tische und Stühle bei dieser Art Restaurant. Allerdings müssen viele Gäste zustimmen, dass der Geschmack der Gerichte super ist. Das Wichtigste ist der eigene geheime Kochrezept von jedem Kocher. Wenn man die Menge der Zutaten eines Gerichts verändern, ist der Geschmack viel anders auch.

vietnamesische-Garkueche-Asiatica-Travel

  1. Die Preise sind sehr günstig

Viele Vietnamesen mögen Streetfood wegen 2 hauptsächlichen Gründe. Als Erstes ist der Geschmack sehr gut ist. Und ein anderes ist der Preis von Gerichten sehr billig. Meist gibt es nur eine Suppe oder einen Eintopf für umgerechnet ca. 0,50 Euro. Ein leckeres vietnamesisches Baguette kostet circa 1€, plus  kostenloses Wasser. Die Vietnamesen geben durchschnittlich für alle Mahlzeiten in einem Tag ungefähr 4 bis 5 € aus. Als Reisende kannst du in Vietnam mit einem geringen Budget verreisen.

Top 5 Restaurants in Hanoi mit hoher Qualität und gutem Service, wo man Straßenküche Vietnams entdecken kann.

vietnamesische-Garkueche-Asiatica-Travel

  1. Die beste Straßenküche von Vietnam findet man in großen Städten

Wenn du die besten Speisen vietnamesischer Garküche suchst, musst du unbedingt die großen Städte wie Hanoi, Saigon oder Hoi An besuchen. In den Provinzen sind die Gerichte nicht so gut wie in der Stadt. Pho Hanoi ist immer leckerer als Pho in Nha Trang oder Phu Quoc. Banh My Hoi An ist auch immer besser als in Mai Chau oder Ninh Binh.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *