Kultur und Tradition

Das einzigartige Trinh Tuong Haus der Mong Minderheit

Die Umgebung der Minderheiten im Norden von Vietnam gilt als ein heimisches Reiseziel für die inländischen und ausländischen Touristen. Dort kann man viele interessante und attraktive einzigartige Dinge erkunden und erfahren. Zu den sogenannten gehört Trinh Tuong Haus der Mong Minderheiten. Entweder der kühle Sommer oder warme Winter hilft das Trinh Tuong Haus (eine Art der ethnischen Menschen im Norden Vietnams)  in dem ganzen Jahr den Minderheiten auf dem Plateau, gegen des rauen Klima zu kämpfen.

Ein Trinh Tuong-Haus-Dorf auf dem Plateau

Unterwegs Hanh Phuc Straße (Glück Straße) von der Stadt Ha Giang durch Yen Minh, Dong Van, Meo Vac kann man viele rustikale und friedliche Schönheit der Trinh Tuong Häusern auf dem Felsplateau neben der majestätischen Landschaft mit den Bergen sehen, die viele Menschen überfordern.

Im Verglich zu den Häusern von den Ha Nhi, Lo Lo, Tay, Dao ethnischen Menschen enthält das Haus der Mong seine eigenen Eigenschaften, die man leicht erkennen kann. Dieses Haus wird ganz aus nur Felsen gebildet. Mit den Felsen auf dem Berg gründet man ein haus ohne Veränderung. Das Ziel der Wand ist, den Raum für Leben und die Umgebung zu unterscheiden.

Das einzigartige Trinh tuong Haus der Mong mit seiner eigenen Eigenschaften
Das einzigartige Trinh tuong Haus der Mong mit seiner eigenen Eigenschaften

Damit man eine einzigartige Wand hat, müssen die Menschen sorgsam auswahlen. Normalerweise sind sie gut mit einander zusammen stehen. Danach lässt man alle Baumwurzeln, große Felsen oder Müll weg. Dann gießt in Holzformen (die ca 1.5 Meter lang). Im ganzen Prozess sinf die Frauen verboten.

Sowieso hat ein Haus der Mong drei Räume (ohne Wand zwischen zwei Zimmer). Ein Mal links für den Herd und Schlafzimmer des Ehepaars, ein Mal rechts für Gäste. In der Mitte steht Altar und Wohnzimmer.

Unterschiede Räume unter einem Dach
Unterschiede Räume unter einem Dach

Auf dem Zimmer legt man Lebensmittel. Nachdem man die Wände fertig gemacht hatte, hängt man zwei Säule auf dem Dach. Zwei Säulen dieses Hauses spielen eine sehr wichtige Bedeutung im spirituellen Leben der Mong, vor allem in Beerdigungen. Schließlich ist die Bühne von Dach, die die Tempatatur des Hause in dem ganzen Jahr reguliert.

Außer der Eingangstür hing immer ein rotes Tuch. Neben der Haupttür hat das Haus andere kleine Türen und Fenster, die aus Holz oder Bambus gemacht werden. Tür lässt sich immer innen und nicht nach außen öffen. Alle sind in der Steinzaun gekapselt.

Pfirsichbäume und Pflaumenbäume neben dem Haus
Pfirsichbäume und Pflaumenbäume neben dem Haus

Vermutlich leisten Pfirsichbäume, Pflaumenbäume, die direkt neben dem Haus steht einen großen Beitrag der primitiven Schönheit. Am schönsten gehört zum Frühling, wenn die Farbe der Wände zusammen mit den Farben der Blumen von Pfirsichbäume, Pflaumenbäume ein wunderbaren Bild der Natur auf dem Felsplateau schaffen. Jedesmal geht man durch, zieht dieses Bild man an. Aus diesem Grund kann man es nie vergessen.

Wenn man eine Rücksackreise im Norden Vietnams machen möchte, sollte man unbedingt die einzigartige Architektur der ethnischen Menschen im Nordwesten besichtigen. Dadurch man das richtige Gefühl, in die Natur zu mischen.

 

Photos: Internet

Asiatica Reisen Team

Duong Viet
Erreichbar
Stichworte

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button
Close