Kultur und Tradition

Geschwärzte Zähne der Thai-Frauen

Ein authentisches Reiseerlebnis beim Reisen nach Vietnam ist dass man Chance ethnische Volksgruppen in Bergregionen im Norden Vietnams zu treffen hat. Jede Gruppe hat ihre eigene Identität und eigene Kultur.

Zähne-Schwärzen ist eine der ältesten Traditionen der Vietnamesen, vor allem bei Thai Volksgruppe. Die Thai Minderheit kann man in Mai Chau am meisten begegnen. Früher beobachten Thai-Frauen sehr auf die Bekleidung. Ihre Kostüme und Schmucksachen müssen zusammen passen. Sie tragen traditionellerweise schwarzes Kleid und einen schwarzen Kopfschal. Ihre Zähne sind schwarz gefärbt. Das dient nicht nur der Schönheit, sondern auch dem Schutzt ihrer Zähne. Das Zähne-Schwärzen entstammt der Gewohnheit “Betelkauen” der alten vietnamesischen Frauen. Es  hilft die Zähne stark zu halten und die Erkrankungen im Mundbereich zu beschränken. Nur die verheirateten Frauen dürfen Betel kauen und Zähne schwärzen.

geschwärzte-zähne-der-thai-frauen-01

Das Method zum Zähne-Schwärzen der Thai-Frauen ist auch einzigartig. Zuerst reiben sie mehrmals ihre Zähne mit Betelnuss, um die Zähne zu reinigen. Dann backen sie ein stumpfes Messer auf glühenden Kohlen und streuen das Pulver von Ameiseflügeln darauf bis zur Schmelze. Nachdem das Pulver sich abkühlt, tragen sie mehrmals diesem Kunststoff auf der Zähne auf, um alle Zähne eines Kiefers umzuschließen. Innerhalb von 7 bis 10 Tage nach dem Zähne-Schwärzen müssen Thai-Frauen nicht heiß essen, nicht feste Nahrungsmittels kauen. Nach Zähne elfenbeinfarbig werden, werden sie weiter mit dem Baumharz ge schwärzt.

Zähne-Schwärzen der Thai-Frauen ist heute nach und nach verloren. Sehr selten kann man die Frauen mit schwarzen Zähnen in einem ethnischen Dorf im Grenzgebiet der Provinz Thanh treffen. Hier wohnen die letzten Generation der Thai-Frauen, die noch ihre Zähne schwarz färben. Aber sie schwärzen die Zähne nicht auf  alte Weise, sondern mit Rauch.

Wenn jedes Thai-Mädchen in die Pubertät kommt, bekommt sie ein Stück Metall, d.h “lồ” als Geschenk von ihren Mutter. Dieses Metall-Stück wird beim Zähne-Schwärzen verwendet und für Thai-Mädchen hat es eine wichtige Bedeutung, deshalb es vorsichtig gewahrt. Anstatt der Benutzung des Metall-Stücks nutzen sie ein Bambusrohr, das man auf dem Feuer erwärmt.

Geschwärzte Zähne der Thai-Frauen
Geschwärzte Zähne der Thai-Frauen

Bevor Thai-Frauen Zähne schwärzen, müssen sie normalerweise “sauere Blätter” in ein paar Stunden im Mund belassen, um die Zähne zu reinigen. Dann werden sie dem Bambusrohr auf dem Feuer erwärmen und Rauch von dem Bambusrohr mit “lồ” auffangen. Der Rauch häuft sich in einer dicken Schicht von schwarzem Ruß an und die Mädchen tragen diesem schwarzem Ruß auf der Zähne auf. Die Zähne werden somit glänzend schwarz.

Der Gebrauch des Zähne-Schwärzens gilt als eine schöne Besonderheit der Vietnams Kultur und Tradition. Leider existiert er jetzt nur noch bei der älteren Generation. Viele junge Thai-Mädchen heute wissen nicht, was ist “lồ”. Sie kauen Betel nicht und schwärzen Zähne nicht wie ihre Mütter und Großmütter haben gemacht. Für sie sieht weiße Zähne besser als geschwärzte Zähne.

Fotos im Internet

Asiatica Travel Team

Minh Hang

Duong Viet
Erreichbar
Stichworte

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button
Close