Kultur und TraditionReisezieleZentralvietnam

My Son Heiligtum in Vietnam – Ideal für neugierige Besucher

Der Sonnenuntergang im Heiligen Land von My Son ist eine eindrucksvolle Kulisse für diejenigen, die schöne Thriller lieben. Es ist voller geheimnisvoller, schweigsamer und ein wenig gruseliger Gefühle. Die Inspiration der Vergangenheit und der Geist der Alten lauert zwischen den Türmen. Es ist ein typisches Beispiel für kulturellen Austausch und der einzige Beweis für eine verschwundene asiatische Zivilisation, My Son – ein in Vergessenheit geratenes Land, das zu einem bemerkenswerten Touristenort rund um Hoi An geworden ist.

1. My Son – ein idealer Ort für “neugierige” Touristen

1.1. Wo ist My Son?

Der monumentale Komplex My Son befindet sich in der Provinz Quang Nam, etwa 70 km von der Stadt Da Nang in Zentralvietnam entfernt. My Son war der Hauptort der Anbetung der Herrscher des Champa-Königreiches sowie der Ort, wo sie nach ihrem Tod eingeäschert wurden. Das Cham-Volk von Champa blühte im heutigen Zentral-Süd-Vietnam zwischen dem siebten und sechzehnten Jahrhundert auf. Es wurde allmählich unter dem ständigen expansionistischen Druck der Dai Co Viet.

My Son Heiliges Land - Idealer Ort für neugierige Besucher-1

Zwischen dem siebten und fünfzehnten Jahrhundert umfasste das Königreich Champa die modernen vietnamesischen Provinzen Quang Nam, Quang Ngai, Binh Dinh, Phu Yen, Khanh Hoa, Ninh Thuan und Binh Thuan. Die Spuren des Königreiches sind noch in diesen Provinzen erhalten. Das Königreich umfasste auch die bergigen Gebiete im Westen der Küstenebene und erstreckte sich zeitweise auf Gebiete des heutigen Laos, aber sein Wohlstand basierte im Wesentlichen auf dem Seehandel und die Hauptsiedlungen befanden sich in der Nähe der Küste.

– Mehr Lesen: 06 Hoi An Aktivitäten, die Sie nicht verpassen sollten

My Son Heiliges Land - Idealer Ort für neugierige Besucher-2

1.2. Die Herkunft von My Son

Die älteste Spur von Kultdenkmälern für My Son ist die Stele aus dem vierten Jahrhundert, in der König Bhadravarman die Gründung eines Tempels für Shiva Bhadreshvara des Hinduismus ankündigte. Śiva (devanagari शिव; in Shiva angepasst), ist eine männliche Gottheit und einer der Hauptgötter des Hinduismus.Shaiva Sekte des Hinduismus (die Champa ist ein Beispiel) hält Shiva für den höchsten Gott. Shiva wird normalerweise in Form von Shiva Linga verehrt (männliches Geschlechtsorgan).

My Son Heiliges Land - Idealer Ort für neugierige Besucher-3

Die Vorherrschaft des Hinduismus in der Cham-Religion wurde für einen Zeitraum zwischen dem neunten und zehnten Jahrhundert unterbrochen, als eine Indra-Dynastie den Mahayana-Buddhismus als offizielle Religion annahm. Die buddhistische Kunst des Dong Duong Klosters, in der heutigen Provinz Quang Nam. Frühe islamische Einflüsse begannen nach dem zehnten Jahrhundert, aber erst nach 1471 wuchs dieser Einfluss rasant.

2. Ein Schatz von Architektur, Religion und Kultur

My Son ist vielleicht die geheimnisvollste archäologische Stätte in Indochina. Die überwiegende Mehrheit seiner Architektur wurde durch die Bombardierung der Vereinigten Staaten im Krieg zerstört (50/70 Türme wurden zerstört).

My Son Heiliges Land - Idealer Ort für neugierige Besucher-6
Quelle: Vietnam Travel

Der My Son Tempelkomplex gilt als einer der wichtigsten Hindu-Tempelkomplexe in Südostasien und wird oft mit anderen historischen Tempelanlagen wie Java Borobudur in Indonesien, Angkor Wat in Kambodscha, Bagan in Myanmar und Ayutthaya in Thailand verglichen. Wenn die Zivilisation der Champa aus einem historisch-politischen Blickwinkel von Konflikten durchsetzt war, die mit den Java-Bevölkerungen, den kambodschanischen Khmer und den im Norden Vietnams lebenden Vietnam besetzt waren, dehnte sich die Schule von Cham künstlerisch allmählich auf den Norden bis Süden aus.

My Son Heiliges Land - Idealer Ort für neugierige Besucher-3
Ayutthaya Thailand

Die wichtigsten Zentren der künstlerischen Produktion waren die verschiedenen Hauptstädte der Provinzen und die Künstler der Schule von Cham freuten sich vor allem an den Skulpturen, Statuen und an der Aufrichtung von Strukturen und Tempeln, einige für rein dekorative Zwecke, andere religiöse Funktionen reichten vom Hinduismus zum Buddhismus und anderen religiösen Kulten. Insbesondere der Bautechniker ohne Klebemörtel ist immer noch ein Mysterium, das immer wieder die Erforschung und Erforschung leidenschaftlicher Wissenschaftler anregt.

3. Die Struktur des Komplexes

Von den 11 bekannten Denkmälern ist die älteste Gruppe E aus dem 8. Jahrhundert. Der Komplex wurde im 13. Jahrhundert nicht mehr für religiöse Zwecke genutzt. Architektonisch sind die Tempel und Gräber von My Son eine Konvergenz verschiedener Stile.

My Son Heiliges Land - Idealer Ort für neugierige Besucher-4

Es gibt 4 Arten von Gebäuden:

  • Ein Kalan ist ein Ziegelstein-Heiligtum, typischerweise in Form eines Turms, in dem eine Gottheit untergebracht ist.
  • Ein Mandala ist ein zusammenhängender Eingangskorridor mit einem Heiligtum.
  • In Kosagra oder “Feuerhaus” ist es ein Gebäude, meist mit einem sattelförmigen Dach, das zur Aufbewahrung von Wertgegenständen der Gottheit oder zum Kochen für die Gottheit dient.
  • Ein Gopura ist ein Turm-Tor, das in einen ummauerten komplexen Tempel führt.

4. Nützliche Informationen:

  • Eintrittskarte: Vietnamesische Besucher: 3,8 EUR / Person, ausländische Besucher: 5,6 EUR / Person, Kinder unter 12 Jahren: frei.
  • Die Öffnungszeiten sind von 06:30 bis 16:00 Uhr.
  • Sonnenaufgang und Sonnenuntergang sind besonders schön und lohnenswert, wenn Sie die Möglichkeit haben, sie im alten Heiligtum meines Sohnes zu erleben
  • Das Wetter in My Son ist für alle Perioden und im Jahr geeignet.
  • Vergessen Sie nicht, den Regenschirm und das Haar mitzubringen, es ist sehr heiß und die Sonne ist sehr stark.
  • Das Motorrad und der Bus sind zwei gute Möglichkeiten, dorthin zu gelangen. Es dauert 2 Stunden von Hoi An oder Da Nang.

Unsere vorgeschlagene Vietnam Reiseangebote:

Klicken Sie unsere vorgeschlagene Reiseangebote und planen Sie jetzt eine Reise nach Vietnam mit Experten vor Ort.

(Neues Angebot)

Vietnam Kultur und Tradition Reisen – 15 Tage

Hanoi – Ninh Binh – Halong Bucht – Hue – Da Nang – Hoi An – My Son – Nha Trang – Da Lat – Saigon – Ben Tre – Can Tho

Vietnam Klassische Rundreise – 16 Tage

Hanoi – Lao Cai – Bac Ha – Sapa – Halong Bucht – Hue – Hoi An – Saigon – Cu Chi – Ben Tre – Can Tho

Vietnam Luxus Reisen – 14 Tage

Hanoi – Halong – Hue – Da Nang – Hoi An – Saigon – Ben Tre – Can Tho – Mui Ne

Vietnam Urlaub für Naturliebhaber – 21 Tage

Hanoi – Muong Lo – Mu Cang Chai – Sapa – Ninh Binh – Halong – Dong Hoi – Hue – Da Nang – Hoi An – Saigon – Ben Tre – Long Xuyen – Mui Ne

Sommerferien in Vietnam – 17 Tage

Hanoi – Mai Chau – Ninh Binh – Halong Bucht – Hue – Da Nang – Hoi An – Saigon – Cai Be

Duong Viet
Erreichbar
Stichworte

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button
Close